Ausgabe

Lok Magazin 04/21

Die teuerste Lok des DR-Rekoprogramms: Baureihe 58 hoch 30 - So bewährte sie sich im Betrieb

DB-Schienenbus VT 97 - Mit Zahnrad: Wo er eingesetzt wurde und wie raffiniert seine Technik war

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 04/21

Perspektiven

Im Zug zur Schule

Für Kinder auf dem Land ist der Besuch der weiterführenden Schule oft mit einer Fahrt im Zug verbunden: Oft ist das alltäglich, manchmal aber auch ein kleines Abenteuer

Frage des Monats

Ist automatisiertes Bahnfahren eine gute Zukunftsperspektive?

Das historische Bild

01 131 vom Bahnbetriebswerk Nürnberg mit dem D 248 in Schorndorf

Jetzt & Einst

Herne: Brücke der Rottbruchstraße

Sonderzug statt Vorortverkehr

Zwei ET 65 blieben nach ihrer Ausmusterung als Museumsfahrzeuge erhalten

Schlusspunkt

628 540 verlässt die Lindauer Insel

Rubriken

Leserbriefe, Händler, Impressum

Vorschau

Deutschland

DB Netz: Winter sorgt für Chaos

Deutschland

DB Fernverkehr: Premieren beim ICE 4

Österreich/Schweiz

ÖBB: ÖBB-ICE zurückgegeben

Österreich/Schweiz

SOB: Abschied von Re 456

Weltweit

Portugal: Renaissance der „Nez cassé“

Museums- & Touristikbahnen

evb: Der Moorexpress soll wieder fahren

Strecken & Betrieb

Gütermagistrale im Aufwind

Strecke des Monats: Oberhausen-Osterfeld - Hamm

Einmal Hotzenplotz und zurück

Ein Besuch bei der letzten Schmalspurbahn der Tschechischen Bahnen (CD)

Mit drei Promille in den Tod

1971 ereignete sich bei Pegnitz ein schlimmes Eisenbahnunglück

Über die Ostsee

Über viele Jahrzehnte verband der Fernzug „Neptun“ Kopenhagen und Ost-Berlin

Besen, Wärme und Geduld

Güterzugdienst im Westerwald: Eine Schicht auf der 261 058 beginnt früh am Morgen, wenn es noch dunkel und eisig kalt ist

Stück um Stück abgebaut

Vergessene Bahn: Die LWd-Linie von Limbach (Sachs) nach Wüstenbrand

Komfortabel ins Karwendel

Das Werdenfelser Land war über Jahrzehnte auch per Kurswagen erreichbar

Fahrzeuge

Billig war sie nicht, aber gut!

Auch die alte preußische G 12, eine Drillings-Güterzuglok, geriet in das Rekonstruktionsprogramm der DR. Die so entstandene Baureihe 58 hoch 30 überzeugte mit mehr Leistung und weniger Verbrauch, war aber auch die teuerste Maschine des gesamten DR-Rekoprogramms

Wehrmachtsdiesel in Steinbeck

Das Bw Wt-Steinbeck war ab 1955 das erste Bahnbetriebswerk in der Direktion Wuppertal, das nur Verbrennungs-Triebfahrzeuge beheimatete. Mit viel Engagement setzte man sich dort mit den Wehrmachtsloks der Reihe V 36 auseinander, fuhr mit ihnen Wendezüge und stellte auch Versuche mit neuartigen Führerständen an

Experte für steile Strecken

Unser Baureihenporträt: VT 97. Unter anderem für die mit 100 Promille Neigung errichtete Zahnradstrecke Honau - Lichtenstein beschaffte die DB die Triebwagen der Reihe VT 97. Sie sollten dort die Dampfloks ablösen. Die acht Zahnrad-Schienenbusse blieben sogar nach Stilllegung der Zahnradstrecken noch im DB-Bestand