Ausgabe

Lok Magazin 07/21

44Öl der DR: Öl-Jumbos - Größter Bestand, meiste Einsätze: So wurde das Bw Sangerhausen zu ihrer späten Hochburg

Bahnknoten Frankfurt (Main) - Wandel in den Sechzigern: Wie die Elloks die Regie übernahmen

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 07/21

Perspektiven

Große Namen, große Züge

Früher gehörten Zugnamen bei wichtigen Fernzügen einfach dazu. Eine Erinnerung an drei Zug-Berühmtheiten

Frage des Monats

Wie kommen Fahrgäste wieder in die Bahn zurück, Herr Gambar?

Das historische Bild

Eine V 160 am Haltepunkt Kleehahn

Zeitreise

Die Güterbahn in München-Schwabing

Nordhessisches Idyll

Im Jahr 2015 wurde im Norden Hessens die Bahnstrecke Korbach - Frankenberg im Personenverkehr reaktiviert. Damit lebte ein Bahnidyll wieder auf

Schlusspunkt

044 077 trifft bei Michelau auf 01 111

Rubriken

Leserbriefe, Händler, Impressum

Vorschau

Deutschland

Flixtrain: Rückkehr und neue Linien

Deutschland

Stuttgart 21: Teures Wunschdenken

Österreich/Schweiz

Zillertalbahn: Rückkehr des Holzverkehrs

Österreich/Schweiz

BLS: Die MIKA kommen!

Weltweit

RailAdventure: Expansion in Westeuropa

Museums- & Touristikbahnen

LVE: Betreiberjubiläum im Mai 2021

Strecken & Betrieb

Die „Biberbahn“ kommt

Strecke des Monats: Mengen - Radolfzell. In Baden-Württemberg ticken die Uhren anders: Wieder wird eine Bahn reaktiviert

An die See!

Kurswagen von und nach Ostfriesland im Wandel der Zeiten. Handel und Tourismus bestimmten den Reiseverkehr in diese Region im Norden Niedersachsen

Letztmals der Dreiklang

Frankfurt (Main) in den Sechzigern: Das war noch alte Eisenbahn - Diesel, Dampf und Elektrotraktion vereint. Doch der Fahrdraht eroberte immer mehr Strecken. Ein Blick auf den Traktionswandel in und um die Mainmetropole

Fundstücke

Fotos von der Dietfurter Kreisbahn aus den Kriegsjahren

441 Höhenmeter bergan

Vergessene Bahn: Schwanden - Elm in der Schweiz. Die Sernftalbahn verlief weitgehend in der Talstraße. Das sorgte Ende der 60er-Jahre für ihre Einstellung

Fahrzeuge

Jumbo-Finale

Die Baureihe 44 im Bahnbetriebswerk Sangerhausen: Eigentlich sollten die „Öler“ noch ein paar Jahre laufen, doch dann drehte die UdSSR der DDR zu Beginn der 1980er-Jahre einfach den Ölhahn zu. Nun war guter Rat teuer ...

Legende mit markanter Front

Unser Porträt: Die Reihen 5045/5145 der ÖBB. Schöne Triebwagen waren das, mit etwas dickem Kopf, denn ursprünglich sollten das Doppelstöcker werden. Dr. Helmut Petrovitsch klärt uns auf

Ausrangiert und abgestellt

In Karthaus bei Trier existierte einige Jahre der größte Abstellplatz für Dampflokomotiven der Bundesbahn. Dr. Rolf Löttgers war 1968 dort, fotografierte und notierte alle Loknummern

Anfängerfehler

Gero Istel ist Lokführer, seit den 1980er-Jahre schon. 1987 machte er seine ersten Fahrten auf den Baureihen 211/242 von Leipzig aus. Sein Urteil? Hart, aber fair. Lesen Sie selbst!